Erweiterung der Produktionskapazitäten am Standort Lindlar

 

Seit Oktober 2013 werden die Produktionskapazitäten der Walloschke Oberflächentechnik am Standort Lindlar weiter ausgebaut. Mit Beginn des Jahres 2014 sind die vorläufigen Arbeiten abgeschlossen. Nach der Erweiterung produziert die Firma nun in 97 vollautomatisierten Roboterzellen (121 Roboter in Produktion) auf einer Produktionsfläche von insgesamt 5.500 m2. Die Erweiterung ist die Folge einer konstanten aber auch konservativen Erweiterungspolitik des Unternehmens. Nach Erweiterung liegt der Auslastungsgrad der gesamten Anlagenkapazität nunmehr bei 87%. Hintergrund für die Erweiterung ist neben der guten Auftragslage die Bildung und Erweiterung des Qualitätszentrums am Standort Lindlar. „Wir sehen uns als zentrale Position der Prozesskette und als Moderator für Verbesserungsmöglichkeiten in der Rohteilherstellung und der späteren Veredlung“, kommentiert Geschäftsführer Ralf Walloschke die Entwicklung und fügt hinzu: „Wir produzieren mit Experten für eben diese Rohteilherstellung und die Veredlung der Fertigteile. So gelingt es uns die Qualität stetig zu verbessern und dem internationalen Wettbewerb ein kleines Stück voraus zu sein.“ Durch die Erweiterung der Produktionskapazitäten am Standort Lindlar wird die Bearbeitung von Kunststoffen, der größtes Zukunftspotenzial zugewiesen wird, weiter ausgebaut und es sollen bis Ende 2014 mindestens 10 neue Arbeitsplätze hierdurch geschaffen werden.